< < back
  Samba azul / CAMiNHO (2004)
 

Latin Pop - Akustik Jazz

Im Januar des Jahres 2004 war alles vorbereitet um die Aufnahmen für das neue CAMiNHO Album beginnen zu können. Die Songs waren geschrieben, arrangiert, ausgefeilt und geprobt, die Musiker der Band hoch motiviert und so konnte der "Kraftakt" beginnen. Anders als bei der ersten CD "Mi río" wurden die Aufnahmen nicht in einem Zug innerhalb eines zusammenhängenden Zeitraumes durchgeführt. Die arbeiten für die CD erstreckten sich stattdessen, in kleineren bis größeren Intervallen, de facto über das gesamte Jahr 2004 hinweg. Auf diese Art und Weise konnte sich viel Zeit für Details genommen werden, eine Tatsache die bei "normaler" Studioarbeit oft schwer zu realisieren ist.

Die Musik lebt wie immer bei CAMiNHO vom Sound der akustischen Instrumente. Im Vergleich zur ersten CD ist die Instrumentierung reichhaltiger ausgefallen. So findet man Querflöte, Sopransaxophon, Piano, Kontrabass oder Udu zusätzlich zum gewohnten CAMiNHO-Sound (Vocal, Guitars, Bass, Tenorsax, Drums, Percussion). Das Gesamtbild der CD ist dadurch und durch raffinierte Arrangements sehr abwechslungsreich und trotzdem klanglich ausgewogen.

Mit dieser Produktion legt die Band ihr erstes Album vor, bei dem ausschließlich eigenes Material Verwendung findet. Alle Songs und Kompositionen stammen dabei von Alejandro León Pellegrin. Die Songtexte steuerte erneut seine Schwester Ximena León Pellegrin bei. Man kann darin deutlich die Weiterentwicklung der Band in Richtung Eigenständigkeit erkennen. Die Musik zieht einen großen Bogen von Latin-Pop über Jazz bis Samba und Bossa nova. Zusammengehalten von einem unaufdringlichen "roten Faden", der geschickt in Form von virtuosem Einsatz der Instrumente und perfektem Zusammenspiel die Grenzen der einzelnen Musikstile unsichtbar macht. Insgesamt stellen die Ideen für diese Stücke ein "best of" der Jahre 2001-2003 dar, denn in dieser Zeit entstanden die Songs der CD.

CD - Besetzung:
Alejandro León Pellegrin vocal | guitar | piano | percussion
Bertram Quosdorf tenorsax | sopransax
Jan Fabricius fretlessbass| doublebass
Luis Algarañaz percussion
Matthias Macht drums
und als Gäste:
Christian Patzer sopransax | flute
Matthias Wendel udu
Marco Chacón doublebas

Cover: Ximena León Pellegrin

 

Soundbeispiele:

 
Alegría
(A. León/X. León Pellegrin)
 
Juntos
(A. León/X. León Pellegrin)
 
Sueños y mentiras
(A. León/X. León Pellegrin)
 
Luces
(A. León/X. León Pellegrin)
 
Al final de este día
(A. León Pellegrin)
 

Länge der Demo-Songs ca. 60 sec. / Gesamspielzeit der CD: 50'27


  < < back
impressum | webdesign